Kanada ist nach Russland mit einer Fläche von 9.984.670 Quadratkilometern der zweitgrößte Staat der Welt. Rund 36 Mio. Einwohner bevölkern vor allem die Landstreifen entlang der Grenze zu den USA sowie die Küsten. Etwa 80 % der Bevölkerung leben in den großen Städten dieser Regionen. Im Vergleich zur Fläche zählt Land mit zu den am dünnsten besiedelten Staaten weltweit. 

Wirtschaftswachstum in Kanada

Kanada erzielte 2017 ein Wirtschaftswachstum von rund 3 %. Das Bruttoinlandsprodukt betrug 2017 rund 1,77 Bio. US-Dollar. Da Kanada exportabhängig ist, spielt der Handel eine bedeutende Rolle. Größter Handelspartner sind die Vereinigten Staaten von Amerika.

Die privaten Konsumausgaben in Kanada stiegen zuletzt um moderate, aber stabile 2 %. Dabei legen Kanadier vor allem Wert auf Produktqualität und Kundenservice. Vor allem die Online-Einkäufe nehmen zu. Laut Prognosen sollen die online erwirtschafteten Umsätze im zweistelligen Prozentbereich wachsen.

Spielwarenbranche in Kanada

Das Marktvolumen des Spielwarenhandels wird in Kanada auf 1,6 bis 2,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Das ist vergleichbar mit vielen zentraleuropäischen Spielwarenmärkten. Die stabile Bevölkerung und die Konsumfreudigkeit führten zu einem Wachstum in der Spielwarenbranche um 3 % im ersten Halbjahr 2018. Dennoch wird Kanada am Weltmarkt bisher vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Wachstumstreiber am kanadischen Spielwarenmarkt

Das größte Wachstum erzielt der Bereich Spiele und Puzzle gefolgt von Sport und Freizeitartikeln. Elektronisches Spielzeug wird u.a. vermehrt in Form von ferngesteuerten Autos oder von Videospielen nachgefragt. Neueste Technologien wie Augmented oder Virtual Reality kommen hier bereits zum Einsatz und erhöhen die Umsätze massiv. Kanadier sind im Vergleich zum Weltmarkt bereit, durchschnittlich mehr Geld für Spielzeug auszugeben. So werden hier vermehrt auch mittel- und hochpreisige Produkte abgesetzt.

Offline- und Online-Vertriebskanäle in Kanada

Kanadier kaufen Spielware off- und online. Neben internationalen Ketten sind auch kanadische Player wie Giant Tiger, Chapters Indigo oder die Canadian Tire Corporation wichtige stationäre Vertriebskanäle. Viele kanadische Händler bauen ihr Online-Angebot weiter aus, da die Verbraucher zunehmend zum Internethandel tendieren. Für internationale Händler gilt es hier vor allem die Zweisprachigkeit des Landes zu beachten. Sowohl Onlineshops als auch Hinweise und Pflichtangaben auf Spielwarenverpackung sollten auf Englisch und Französisch abrufbar sein.