Südamerika

Brasilien: Südamerikas Wachstumsmarkt

Südamerika umfasst zwölf eigenständige Staaten auf einer Fläche von insgesamt 18 Mio. Quadratkilometern. Rund 400 Mio. Einwohner besiedeln den Kontinent. Viele Länder sind von einer starken Verstädterung geprägt, die mit den verbesserten Lebensbedingungen in den urbanen Gebieten zusammenhängt und viele neue Metropolen hervorgebracht hat.

Wirtschaft Südamerikas

Trotz politischer Krisen erzielt die Wirtschaft in vielen Ländern ein Wachstum, das vor allem auf das Rohstoffvorkommen auf dem südamerikanischen Kontinent zurückzuführen ist. Der industrielle Sektor nimmt eine eher untergeordnete Rolle ein. Die Schere zwischen Arm und Reich geht in den meisten Staaten weit auseinander. Dennoch entwickelt sich der Lebensstandard in vielen Ländern insgesamt positiv.

Wichtige Märkte in Südamerika

Die Bevölkerung Südamerikas ist aufgrund einer hohen Geburtenrate verhältnismäßig jung. Aus diesem Grund beherbergt der Kontinent einige interessante Märkte für die Spielwarenbranche. Brasilien liegt sogar unter den Top 10 der weltweit größten Spielwarenmärkte und bietet attraktive Einstiegschancen in die Region. Chile ist das einzige Industrieland und zählt als das wohlhabendste Land des Kontinents, gefolgt von seinem direkten Nachbarn Argentinien. 

Argentinien
Argentinien
Brasilien
Brasilien
Chile
Chile