Argentinien

Argentinien umfasst eine Fläche von 2,78 Mio. Quadratkilometer an der Ostküste Südamerikas. Von den rund 43,6 Mio. Einwohnern leben insgesamt 87 % in den Städten des Landes. Das Berg- und Flachland ist eher dünn besiedelt.

Größte Volkswirtschaft des spanischsprachigen Südamerikas

Das argentinische Bruttoinlandsprodukt lag 2017 bei rund 638 Milliarden US-Dollar. Damit ist das Land die größte Volkswirtschaft im spanischsprachigen Südamerika. Argentinien pflegt gute Handelsbeziehungen zu seinem nördlichen Nachbarn Brasilien und profitiert von dessen konjunkturellem Aufschwung. Neben den Exporten steigen so auch die Einfuhren und die Investitionen des Landes. Der private Konsum wird sich absehbar aufgrund von steigenden Löhnen und Renten erhöhen.

Marktwachstum von Spielzeug und Spiel in Argentinien

Die steigende Konsumfreudigkeit wirkt sich positiv auf viele Konsumgütermärkte in Argentinien aus. 2016 führte die Regierung ein Lizenzierungssystem für importierte Produkte ein, das auch positive Effekte für multinationale Spielwarenfirmen mit sich brachte. Neben Lizenzspielwaren sind Spielzeuge speziell für Jungen und Mädchen in Argentinien beliebt. Die Zielgruppenansprache wird dabei insbesondere über die Farbgebung gesteuert.

Online-Käufe nehmen zu

Argentinier bevorzugen den stationären Handel für Spielwarenkäufe. Insgesamt 3.500 traditionelle Spielwarenläden existieren in Argentinien. Dennoch ist in den letzten Jahren ein Anstieg der Online-Käufe zu erkennen. Vor allem die Kommunikation in sozialen Netzwerken und YouTube beeinflusst die Argentinier in ihrem Kaufverhalten stark. Aus diesem Grund ist ein Ausbau des Online-Handels im Spielwarenbereich zu erwarten.